Neues aus dem Verstehbahnhof

Nov 01

Die Entscheidung ist getroffen, der Mietvertrag unterschrieben: wir erweitern unsere Aktivitäten auf weitere Teile des Bahnhofsgebäudes!

Genauer gesagt haben wir die Räumlichkeiten der ehemaligen "Dampflok" angemietet und haben damit knapp 200qm mehr zur Verfügung. Das ist viel Platz und wir haben damit endlich mehr Flexibilität für unsere Aktivitäten. Der wohl größte direkte Vorteil ist die Einrichtung einer dedizierten Werkstatt im größten Raum mit 80qm. Alle Maschinen die aktuell noch in der Halle stehen ziehen dorthin um, und da der Raum einen direkten Durchgang zur Halle hat, können wir die Gruppenarbeit in der Halle perfekt kombinieren mit dem Arbeiten in der Werkstatt. Der Raum bekommt auch einen eigenen Zugang von aussen und kann somit ideal als offene Werkstatt verwendet werden.

Die Werkstatt wird dann auch Grundlage des Reparaturcafes welches 2019 die Türen öffnet. Und weil ein Reparaturcafe ja auch Kaffee und Kuchen braucht, machen wir aus dem Raum neben der Werkstatt einen gemütlichen sozialen Raum. Wenn gerade keiner repariert (oder auf die Reparatur wartet) kann der Raum beliebig genutzt werden: von Coworking bis zum Still- und Elterncafe ist vieles denkbar und fast alles möglich!

Wir werden auch die Küche um- und ausbauen. Nicht nur damit wir dort in Zukunft kochen können, sondern auch andere Initiative, Vereine oder andere Gruppen eine Möglichkeit haben gemeinsam zu kochen und zu essen.

Wer sich nun fragt wieso es am Bahnhof in Zukunft nichts mehr zu essen oder zu trinken gibt, den beruhigen wir gern. Im ehemaligen 1. Klasse Wartesaal, mit Ausgang zum Hausbahnsteig, wird eine Kombination aus Cafe, Kiosk und Bootsverleih entstehen.

Und als wäre das alles nicht genug: es wird in Zukunft am Bahnhof Fürstenberg/Havel öffentliche Toiletten geben!